Nutzung hoher Durchflusswerte im Schwenkrotator

Wenn Ihre Anbauwerkzeuge hohe Durchflusswerte erfordern, können Sie HFS einsetzen, um die Funktionen direkt durch den Schwenkrotator auszuführen. Dies ermöglicht eine Endlosdrehung der Anbauwerkzeuge. Zudem ist keine separate Schlauchverlegung zum Anbauwerkzeug erforderlich.

HFS ist für einen Durchfluss von bis zu 200 l/min und max. 300 Bar bei geringem Staudruck ausgelegt. Die Drehdurchführung nutzt Kanäle im Schnellwechsler an der Unterseite des Schwenkrotators. Es müssen keine Schläuche verwendet werden, was das Risiko für Undichtigkeiten sowie den Wartungsaufwand reduziert.

Mit HFS können verschiedene Typen von hydraulischen Anbauwerkzeugen wie Kehrwalze, Rüttelplatte, Schneideinheit usw. genutzt werden.

 

Mehr Infos zu den intelligenten ICS-Funktionen erhalten Sie im Folgenden.