Service

Uns ist es wichtig, dass Sie sich als Benutzer mit Ihren Produkten von Rototilt sicher fühlen können. Dies zeigen wir u. a. durch unser Angebot an hochwertigem Service über unsere Händler und Servicepartner. Bei Bedarf sind Ersatzteile für Ihren Rototilt schnell verfügbar.

Ersatzteile

Im Onlinekatalog von Rototilt finden Sie die Ersatzteile für Ihr Schwenkrotatorsystem immer schnell, sicher und einfach.

Mehr erfahren

Häufig gestellte technische Fragen

Ein Schwenkrotator wird zwischen Ihrem Baggerschnellwechsler und Ihrem Anbaugerät bzw. Werkzeug montiert. Auf diese Weise können Sie das Anbaugerät um 360 Grad schwenken und drehen, um leichteren Zugang von allen Seiten zu ermöglichen. Dies ermöglicht Ihnen eine Reihe neuer lukrativer Aufträge. Mehr Infos erhalten Sie hier

Ein Schwenkrotator wird zwischen Ihrem Baggerschnellwechsler und Ihrem Anbaugerät bzw. Werkzeug montiert. Auf diese Weise können Sie das Anbaugerät um 360 Grad schwenken und drehen, um leichteren Zugang von allen Seiten zu ermöglichen. Dies ermöglicht Ihnen eine Reihe neuer lukrativer Aufträge. Mehr Infos erhalten Sie hier

Ihr Baggerschnellwechsler wird am Bagger montiert, damit Sie leichter zwischen den Anbaugeräten wechseln können. Die Aufnahme befindet sich oben am Schwenkrotator und lässt sich mit dem Bagger bzw. Baggerschnellwechsler verbinden. Der Schnellwechsler sitzt unten am Schwenkrotator, sodass sich daran Anbaugeräte mit entsprechendem System anschließen lassen.

Ihr Baggerschnellwechsler wird am Bagger montiert, damit Sie leichter zwischen den Anbaugeräten wechseln können. Die Aufnahme befindet sich oben am Schwenkrotator und lässt sich mit dem Bagger bzw. Baggerschnellwechsler verbinden. Der Schnellwechsler sitzt unten am Schwenkrotator, sodass sich daran Anbaugeräte mit entsprechendem System anschließen lassen.

Wir bezeichnen unsere technische Lösung QuickChange™ als „vollhydraulisches Schnellwechslersystem“. Damit können Sie Anbaugeräte oder Schwenkrotatoren schnell und vollautomatisch an- und abkoppeln, ohne Ihre Kabine verlassen zu müssen.

Wir bezeichnen unsere technische Lösung QuickChange™ als „vollhydraulisches Schnellwechslersystem“. Damit können Sie Anbaugeräte oder Schwenkrotatoren schnell und vollautomatisch an- und abkoppeln, ohne Ihre Kabine verlassen zu müssen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Schrauben und Anzugsmomente für unsere Schwenkrotatoren. Die PDF öffnet sich in einem neuen Tab.

Anzugsmoment R1
Anzugsmoment R2
Anzugsmoment R3
Anzugsmoment R4
Anzugsmoment R5 – R8

Hier finden Sie eine Übersicht der Schrauben und Anzugsmomente für unsere Schwenkrotatoren. Die PDF öffnet sich in einem neuen Tab.

Anzugsmoment R1
Anzugsmoment R2
Anzugsmoment R3
Anzugsmoment R4
Anzugsmoment R5 – R8

Mit der Lancierung des Schwenkrotators RT60 im Jahr 1997 vollzogen wir den Wechsel zum ölgefüllten Rotorgehäuse. Unser Forschungsleiter Richard Larker kann dazu Folgendes erklären:

„Öl besitzt besondere Eigenschaften, die sich günstig auf einen Schwenkrotator auswirken. Ein Schneckengetriebe arbeitet mit einem hohen Gleitanteil beim Zahnkontakt, wodurch Reibungswärme erzeugt wird. Öl, das durch den gesamten Rotorkörper fließt, leitet Reibungswärme nach außen ab. Fett sinkt bei Wärme tendenziell nach unten, hat keine Kühlwirkung und erzeugt eher Trockenlauf.“

Mit der Lancierung des Schwenkrotators RT60 im Jahr 1997 vollzogen wir den Wechsel zum ölgefüllten Rotorgehäuse. Unser Forschungsleiter Richard Larker kann dazu Folgendes erklären:

„Öl besitzt besondere Eigenschaften, die sich günstig auf einen Schwenkrotator auswirken. Ein Schneckengetriebe arbeitet mit einem hohen Gleitanteil beim Zahnkontakt, wodurch Reibungswärme erzeugt wird. Öl, das durch den gesamten Rotorkörper fließt, leitet Reibungswärme nach außen ab. Fett sinkt bei Wärme tendenziell nach unten, hat keine Kühlwirkung und erzeugt eher Trockenlauf.“

Rototilt empfiehlt Öl mit der Art.-Nr. 1017656, das in 5-Liter-Kanistern erhältlich ist. Erster Wechsel bei 500 Betriebsstunden und dann alle 1000 Betriebsstunden.

Rototilt empfiehlt Öl mit der Art.-Nr. 1017656, das in 5-Liter-Kanistern erhältlich ist. Erster Wechsel bei 500 Betriebsstunden und dann alle 1000 Betriebsstunden.

Der Ölstand ist alle 160 Stunden zu überprüfen. Dies erfolgt durch Neigen des Schwenkrotators um ca. 20°. Der Ölpegel muss sich dann auf einer Höhe mit der Unterseite der Einfüllöffnung befinden.

Der Ölstand ist alle 160 Stunden zu überprüfen. Dies erfolgt durch Neigen des Schwenkrotators um ca. 20°. Der Ölpegel muss sich dann auf einer Höhe mit der Unterseite der Einfüllöffnung befinden.

R1, RT10 = 0,2 l
R2, RT20B = 0,45 l
R3, RT30 = 1,0 l
R4, RT40B = 1,5 l
R5, R6, RT60 = 2,0 l
R8, RT80 = 3,0 l
R9 = 5,0 l

R1, RT10 = 0,2 l
R2, RT20B = 0,45 l
R3, RT30 = 1,0 l
R4, RT40B = 1,5 l
R5, R6, RT60 = 2,0 l
R8, RT80 = 3,0 l
R9 = 5,0 l

Rototilt verwendet eine schnell trocknende Polyurethanfarbe.
Farbcodes RAL;
Rot, 3002.
Schwarz, 9005.

Rototilt verwendet eine schnell trocknende Polyurethanfarbe.
Farbcodes RAL;
Rot, 3002.
Schwarz, 9005.

Sie möchten mehr über die Produkte von Rototilt erfahren?

Händlersuche

Mehr erfahren